CMS

Die Abkürzung CMS steht für Content Management System und gemeint ist damit eine Software, mit der mehrere Personen einfach und schnell Inhalte bearbeiten können. Hierbei sind meist keine Programmierkenntnisse notwendig, da das Bearbeiten in der Regel in einem visuellen Editor erfolgt.

Größtenteils kennt man Content Management Systeme aus dem Bereich Webdesign, denn Websites lassen sich zum einen leichter pflegen aber auch leichter erstellen, wobei abhängig vom Projekt immer genau abzuwägen ist, ob und welches System zum Einsatz kommen sollte.

Neben den Open-Source-CMS-Systemen wie z.B. WordPress, Drupal, Joomla & Contao gibt es auch kommerzielle Ableger. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Die Open-Source-Varianten sind kostenlos, haben meist eine große Fangemeinde, die mit Support und Erweiterungen bzw. Plugins helfen. Durch die Bekanntheit und dem frei zugänglichen Code sind sie aber auch leichter angreifbar.

Die kommerziellen CMS-Systeme sind meist ein wenig sicherer aber man begibt sich in eine Art Abhängigkeit vom Anbieter. Außer dem Anpassen von Inhalten kann meist kaum ein Außenstehender ohne Fachwissen Einfluss auf das System nehmen. Das CMS-System, der Support und individuelle Erweiterungen kosten häufig viel Geld.

hyps-webdesign-agentur-anna

Gerne stehe ich Ihnen für ein individuelles Beratungsgespräch telefonisch zur Verfügung.

Rufen Sie mich gerne an unter 033056 430250
oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@hyps.media

Scroll to Top