WebP

Wenn man von Bildern im Internet bzw. auf Websites spricht, denken viele zwangläufig nur an die Bildformate “jpg”, “png” oder “gif”. Seit einigen Jahren verbreitet sich aber mehr und mehr, das von Google in die Welt gerufene, neue Format “webp”.

WebP oder liebevoll auch Weppy genannt, basiert teilweise auf dem Videocodec VP8 und vereint die Vorteile der herkömmlichen Bildformate. So kann dieses Format, so wie “jpg”, Bilder stark aber nicht verlustfrei komprimieren, es beherrscht Transparenzen, genauso wie das “png”-Format und wie beim “gif”, sind Animationen bzw. Bildsequenzen möglich.

Der Grund, weshalb es aber bisher nicht zu DEM Standardformat im Internet wurde, war die magere Untertützung durch die verschiedenen Browser. Anfangs nur von Google Chrome untersützt, sind aber im Laufe der Zeit mehr und mehr Browser auf den Zug aufgesprungen und bilden WebP ebenfalls ab.

Die Kompression ist so gut, dass man je nach Motiv im direkten Vergleich zur Konkurrenz (jpg, png, gif) bis zu 30% an Speicherplatz einsparen kann, was gerade im Bereich Webdesign ungemein wichtig ist.

lassen sie sich beraten.

Fragebogen

Rufen Sie an unter 033056 430250

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Scroll to Top